Zur Startseite

Frequently Asked Questions

Unter der Rubrik "FAQ - Frequently Asked Questions" finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen rund um die Schifffahrt und Inselbahn Wangerooge.Suchen Sie Hinweise zur Bedienung dieser Website, dann klicken Sie bitte auf "Hilfe".

Fahrkarten können im Vorverkauf nur online über www.siw-wangerooge.de erworben werden. Außerdem können Fahrkarten über die Kurverwaltung Wangerooge mit weiteren Serviceleistungen bestellt werden (E-Mail: kurverwaltung@wangerooge.de).

Nein. Sitzplätze in der Inselbahn, auf den Schiffen und im Tidebus können nicht reserviert werden. Für Gruppen ab 10 Personen ist jedoch eine Anmeldung mindestens 7 Tage vor dem Geltungstag erforderlich: Telefax +49 69 265-56507 oder E-Mail siw-wangerooge@deutschebahn.com


Kinder bis einschließlich 5 Jahre werden ohne Fahrkarte unentgeltlich befördert. Kinder von 6 bis einschließlich 14 Jahren zahlen die in den einzelnen Preistafeln genannten Fahrpreise für Kinder (Ki).

Die in den Fahrplänen genannte Zeit ist immer die Abfahrtszeit des Zuges ab Wangerooge Bahnhof. Das Schiff fährt unmittelbar nach Beendigung des Umsteigevorgangs und der Ladetätigkeiten ab Wangerooge Anleger. Auch die Durchsagen auf dem Schiff beziehen sich immer auf die Zeit am Bahnhof Wangerooge.

Nein. Innerhalb des Nordseeinsel-Tarifverbandes werden keine BahnCard-Ermäßigungen gewährt. Damit gilt im Verkehr mit der Insel Wangerooge, wie zu den anderen Inseln auch, die BahnCard (25/50/100) nicht.

Der Fährverkehr ist von der Tide, also von den Gezeiten abhängig.

Für Reisen im Geltungsbereich des Wangerooge-Tarifes (Nahverkehr) erfolgt die Beförderung schwerbehinderter Menschen und Ihrer Begleitpersonen nach Maßgabe der §§ 145 ff Sozialgesetzbuch - Neuntes Buch - (SGB IX).

Für Reisen im Geltungsbereich des Nordseeinseltarifes (Fernverkehr) ist die unentgeltliche Beförderung eines schwerbehinderten Menschen nach § 145 Sozialgesetzbuch -Neuntes Buch- (SGB IX) nicht zugelassen.

Eine notwendige Begleitperson, ein mitgeführter Krankenfahrstuhl und sonstige orthopädische Hilfsmittel sowie ein Führhund werden kostenlos befördert. (gilt für Nah- und Fernverkehr)

Fahrkarten zur Hin- und Rückfahrt sind zwei Monate gültig. Durch die neue Onlinebuchung wird fährgenau gebucht.

Die fährgenaue Buchung dient der besseren Kapazitätsauslastung auf den Fähren. Wir möchten übervolle Fähren verhindern und Gästen die Möglichkeit geben, die Fähre, die sie gebucht haben, auch zu bekommen. Derzeit haben wir keinen Überblick wie viele Personen zu den einzelnen Fähren anreisen. Wenn vorab gebucht wird, können wir die Fähren besser auslasten und gewährleisten, dass alle Gäste auf die gewünschte Fähre kommen.

Aus Gründen der Sicherheit auf dem Schiff (Freihalten der Flucht- und Rettungswege) muss zwischen Harlesiel und Wangerooge Bahnhof jeder Reisende sein Gepäck, Fahrrad, Fahrradanhänger, Hand- bzw. Bollerwagen, Surfbrett als Reisegepäck zur Beförderung aufgeben. Reisegepäck wird nur nach und von Wangerooge Bahnhof abgefertigt.

Hiervon ausgenommen ist Handgepäck. Als Handgepäck dürfen zwischen Harlesiel und Wangerooge Bahnhof nur Aktentaschen, Handtaschen, Reisebeutel und ähnliche Behälter, kleine Musikinstrumente sowie andere leicht tragbare Gegenstände, die nicht sperrig sind, mitgeführt werden (Abmaße: 25 x 40 x 50 cm).

In Wangerooge erhalten Sie Ihr Gepäck nach Ankunft des Zuges auf dem Bahnsteig. In Harlesiel wird Ihr Gepäck außerhalb der Gates für Sie zur Abholung bereitgestellt.

Die Gepäckannahme befindet sich im Bahnhof Wangerooge, zu erreichen vom Bahnhofsvorplatz.

Ja. Übergeben Sie hierfür Ihren Gepäckschein dem auf dem Bahnhofsvorplatz bereitstehenen Gepäckdienst. Alles weitere wird für Sie erledigt. Infos: Telefon 04469 1426

Bei der Abreise erfolgt die elektronische Abreisekontrolle reibungslos, wenn der Gästebeitrag bezahlt ist wird Ihre WangeroogeCard automatisch einbehalten und wiederverwendet. Sie können die Card aber auch als Souvenir behalten (für 5,20 EUR im ServiceCenter der Kurverwaltung erhältlich).