Reiseinformationen

Schifffahrt und Inselbahn: eine einzigartige Reisekette

Ebbe und Flut prägen den Lebensrhythmus auf Wangerooge. Die Zeiten, in denen die östlichste der ostfriesischen Inseln vom Festland aus mit dem Schiff erreichbar ist, bestimmen die täglich wechselnden Gezeiten. Die Überfahrt dauert 60 Minuten und ist nur in einem sechsstündigen Zeitfenster vor und nach dem Hochwasser möglich. Anschließend muss der Fährverkehr wegen zu geringer Wassertiefe für jeweils sechs Stunden ruhen. Weil sich die Zeit des Hochwassers täglich um rund eine Stunde verschiebt, ändert sich auch der Fahrplan Tag für Tag. Allen Launen der Natur zum Trotz knüpft die Deutsche Bahn an 365 Tagen im Jahr eine durchgehende Reisekette von jedem Bahnhof bis nach Wangerooge.

Reiseinformationen von A bis Z

Informationen rund um die Schifffahrt und Inselbahn Wangerooge

Wangerooge erleben und erfahren: Sonne, Salz, See und die Entdeckung der Langsamkeit

Daten und Fakten über die östlichste Insel Ostfrieslands  Wangerooge-Bus, Fähre und Inselbahn knüpfen eine durchgehende Reisekette

Wangerooge lockt jährlich zahlreiche Besucher – als Urlaubsgäste oder Tagesausflügler – nicht nur mit Sonne, Salz und See, sondern empfiehlt sich zugleich für die Entdeckung der Langsamkeit. Aber nicht der Langeweile: Wangerooge bietet Urlaubern mit seiner Lage im Nationalpark unter anderem die Möglichkeit, das Wattenmeer hautnah zu erleben.

Zum Download